Vajrasattva Meditationsseminar

From Seven
Jump to: navigation, search
Vajrasattva (Darstellung nach Changter Tradition)

Contents

Die Reinigungsmeditation des Vajrasattva

Befreiung des innewohnenden Potentials

Wie neueste wissenschaftliche Studien beweisen, bewirkt Meditation nachweisbare physische Veränderungen im Gehirn. Positive Emotionen werden gefördert, und es entsteht Zufriedenheit und Wohlbefinden im Alltag. Ob wir Zuversicht, Glück und Zufriedenheit erleben, im Arbeitsalltag und in all unseren menschlichen Beziehungen, liegt also in unserer Hand.

Der Tibetische Buddhismus lehrt, dass wir durch Meditation und Geistestraining unsere Kreativität befreien und schließlich unser gesamtes innewohnendes menschliches Potential entfalten können. Dieses Potential wird symbolisiert durch verschiedene Buddhas oder Meditationsgottheiten. Eine davon ist Vajrasattva, dessen Praxis Körper und Geist reinigt und energetisiert. Durch ausdauerndes Üben dieser Meditation gewinnt das Leben seine Ausgewogenheit zurück, und es entwickelt sich eine neue Perspektive der Sinnhaftigkeit und Erfülltheit. Schließlich wächst ein unumstößliches Selbstvertrauen heran, das unabhängig ist von äußeren Umständen.

Anhand der Einführung in die Reinigungsmeditation des Vajrasattva wird Arnulf Christl die Grundzüge der Lehren und Praktiken des Tibetischen Buddhismus erläutern und dabei die hochwirksame Essenz der Vajrayana-Meditationen für alle Teilnehmer erfahrbar machen. Er begleitet die Teilnehmer Schritt für Schritt von der Theorie zur Praxis der Meditation und gibt Hilfestellung bei Fragen der Vereinbarkeit von spiritueller Praxis und materiell ausgerichtetem Alltagsleben. Dieses Seminar öffnet neue Türen für das Wirklichkeitsverständnis, ermöglicht erste Schritte auf dem Wege umfassender spiritueller Weiterentwicklung und klärt die Grundlagen der höchsten Verwirklichung.


Termine

Samstag, 28. März 2015, Fulda

Dieser Meditationstag ist die Fortsetzung der " Einführung in den tibetischen Buddhismus". Diese Einführung ist keine zwingende Voraussetzung, sondern alle, die sich für Meditation interessieren und neu einsteigen möchten, sind herzlich willkommen und gut aufgehoben.

Das Serminar findet von ca. 10:00 bis 17:00 statt. Weitere Informationen und die Anmeldungn finden Sie auf der Yogapath Webseite.


Der Seminarleiter

Arnulf Christl praktiziert und studiert den tibetischen Buddhismus seit über zehn Jahren. Er nimmt an der systematischen Ausbildung der Ngakde-Shedrup Universität teil, die von Ugyen Rinpoche, einem tibetischen Lama der yogischen Tradition aus der Nyingma Schule geleitet wird. Jedes Jahr verbringt er mehrere Wochen in meditativem Rückzug im kanadischen Zentrum des Vereins. Arnulf ist beliebt als kreativer Denker und versierter Vortragender mit scharfer und doch einfühlsamer Beobachtungsgabe. Er gibt Einführungen in Theorie und Praxis des Tibetischen Buddhismus für alle, die interessiert daran sind, ihr weltliches Leben um eine erstaunliche Dimension zu bereichern.