Spatial Systems Architect in Deutsch

From Seven
Jump to: navigation, search

Was macht eigentlich ein "Spatial Systems Architect"?

Die Bezeichnung "Spatial Systems Architect" ist nicht besonders weit verbreitet, unter anderem weil es davon gar nicht so viele gibt.

Die Aufgaben beinhalten das Entwerfen, Planen und Organisieren einer (Software) Infrastruktur, um räumliche Daten zu erzeugen, zu verarbeiten, zu pflegen und bereitzustellen. Dazu gehört meist die vorangestellte Analyse der Anforderungen und Definition Ziele der Infrastruktur. Was früher mehr oder weniger mit einer Software (dem "Desktop GIS") erledigt wurde, ist heute eine Prozesskette die sich über mehrere Ebene einer Software-Landschaft erstreckt. Die Aufnahme im Feld erfolgt auch mobilen Geräten, die Aufarbeitung auf Workstations, die Bereitstellung über Server im Netz und die Weiterverarbeitung mittels dem Datenbereitsteller unbekannte Softwareprodukte.

Auf der anderen Seite ermöglicht die immer höhere Vernetzung eine erhebliche Beschleunigung der Prozesskette von Erhebung bis Endnutzung, bis hin zur Echtzeitverarbeitung. Um das zu erreichen müssen alle Schnittstellen wohldefiniert sein und die Datenformate optimiert werden. Der Spatial Systems Architect betrachtet diese gesamte Prozesskette und optimiert sie.

Weitere Informationen

Leseb Sie weitere Informationen zum Deffinition des Geospatial Systems Architect.