Glück

From Seven
Jump to: navigation, search

In alltagsgebräuchlicher Definition kommt "Glück" nicht aus sich selbst heraus, sondern ist etwas, das von aussen kommt. Wir sind deshalb auch nicht dafür verantwortlich, ob wir glücklich sind oder nicht, sondern es wird bedingt durch eine höhere Macht wie Zufall, Evolution oder auch Recht und Ordnung. Auch eine gute Regierung, ein großes Erbe, gute Nachbarn, liebende Partner, gelungene Nachkommen oder nur dem Bäcker ist Glück z uverdanken. Auf jeden Fall sind wir niemals selbst für unser Glück verantwortlich. So die herkömmliche Meinung.

Nun ist es aber so, dass im Deutschen das Wort "Glück" auch als eine positives Grundbefinden gesehen werden kann, zum Beispiel in der Kombination mit dem Wort Seligkeit wie in "Glückseligkeit". In anderen Sprachen gibt es zwei oder mehr Worte für Glück, die eher mit dem Befinden zu haben wie Zufriedenheit, oder eben in Glückseligkeit und so weiter. Letztendlich ist aber Glcük und auch das damit verbundene Glückgefühl etwas, dass in unserem eigenen Geist stattfindet. Damit können wir es kontrollieren, wenn wir das gelernt haben. Der tibetische Buddhismus vermittelt diese Grundhaltung und stellt Werkzeuge und Methoden bereit, um sie zu erreichen.


Contents

English

In German the word "Glück" has two distinct meanings. In English they are usually expressed by two different words, "Happiness" and "Luck".

Luck

This is the easier explanation because it can be traced to the same etymological root. Luck is something that happens to people, in general out of pure chance.

Happiness

Happiness is different to luck in that it defines a state of being. In German this could be achieved by adding the affix "-lich" to "Glück" to form the word "Glücklich". But the German "Glücklich" can also refer to "experiencing luck".

Hap

Interestingly the English word happiness can be traced back etymologicall to the Middle English word "hap" which means "chance" and goes right back to the same semantic origion as the word luck.

Doh!

Glückseligkeit

The German word "Glückseligkeit" is made up of "Glück" (as in happiness) and "Seligkeit"

"Seligkeit" comes from the Indo-German "salin" which means "Glück" or "Heil". This term is used in several cultures to describe a state of redemption or salvation which for humans in general is only achievable after death. In the Christian catholic church "Selig" is a pre-stage of being "Heilig" holy / being a saint.

So from this analytical perspective "Glückseligkeit" seems to be an amplification of "Glück" in the context of happiness and Bliss.